V O R S C H A U
 
 
    
 
    K a l e n d a r i u m  
 
Do  8.11.2018  Zürich

So 11.11.2018  Winterthur
 „Sag mir, wo die Blumen sind …”  Theater STOK

 Teatro Panoptikum
 Kleines Theater
 im Peterhans-Keller
 
 
„SAG MIR, WO DIE BLUMEN SIND...”

 
 
 

 
 
  Sag mir, wo die Blumen sind …
In Polen haben Lieder seit jeher dazu gedient, die Soldaten beim Marsch an die Front und in der Stille vor oder nach dem Kampf zu begleiten.
Ebenso halfen sie den Frauen, die Sehnsucht nach dem Geliebten, der in den Krieg ziehen musste, erträglicher zu machen.
In den Liedern konnte man ausserdem die Liebe zur Heimat besingen wie auch die Bereitschaft, das Leben für das Vaterland zu opfern.
Daneben kam in manchen von ihnen der Aufschrei über die soziale Ungerechtigkeit und das Engagement für die Schwächeren zum Ausdruck.

Seit 1918, also seit genau 100 Jahren figuriert Polen wieder auf der Liste der selbständigen europäischen Staaten,
nachdem es ab 1795 unter drei Grossmächte aufgeteilt war.
Aus diesem Anlass bringt das Teatro Panoptikum in seinem neuen Programm Protest-Songs in verschiedenen Sprachen zum Klingen.
Daneben werden Texte zum Thema Krieg vorgelesen, die aus der Feder polnischer und schweizerischer Autoren stammen.

 
 
 
Premiere: „Sag mir, wo die Blumen sind …”

Donnerstag, 8. November 2018, 19:30 Uhr
  Theater STOK
Hirschengraben 42, Zürich


Sonntag, 11. November 2018, 17:00 Uhr
  Kleines Theater im Peterhans-Keller
Stadthausstrasse 61, Winterthur


Reservation: E-mail: info@teatro-panoptikum.ch      Tel. 052 222 12 71

Herzlich Willkommen !
 
   
 
 
     
zurück weiter